LEADING BRANDS

and Supply-Chains

CORPORATE CULTURE

and LEADERSHIP … are most important for strong brands

LEADING BRANDS

and Supply-Chains

CORPORATE CULTURE

and LEADERSHIP … are most important for strong brands

Direktor Operations Retail (w/d/m)

DIE FIRMA

wir suchen für ein national operierendes Unternehmen, die Gruppe beschäftigt in mehreren Business-Units über 3.000 Mitarbeiter und erzielt in Deutschland einen Umsatz in mittlerer dreistelliger Millionen Höhe. Die erfolgreich und gesund aufgestellte Firma expandiert, neben der Digitalisierung und dem Schaffen gemein-samer Strukturen in den Business-Units fokussiert sich das Unternehmen auf Wachstum durch weitere Übernahmen.  In den kommenden Jahren sollte sich die solide finanzierte Gruppe im Umsatz verdoppeln können.

Die Gruppe ist über dem Branchenschnitt profitabel, legt Wert auf höchste Qualität und produziert in eigenen Betrieben mit weiterem Effizienzsteigerungspotential. Man ist in einem sich verändernden Markt – nicht zuletzt durch eine sehr positive Führungskultur – sehr erfolgreich und durch die stattfindenden Veränderungen im Markt deutlich wachstumsorientiert.

ORGANISATION und POSITION

Die gesuchte Person berichtet an den CEO und ist das Bindeglied zwischen der Zentrale und den einzelnen Business-Units. Der CEO hat breite Erfahrungen in erfolgreich und modern geprägten agierenden Firmen der Branche. Die zukünftige Struktur der Firma wird sich weiter entwickeln, Kolleginnen und Kollegen sind für die Bereiche HR, Finance / Controlling, Supply / Einkauf, IT und die Liegenschaften verantwortlich.

Der/die Operations-Direktor/in steht im Kontakt zu allen Schnittstellen der Zentrale und den Business-Units, d.h. den Geschäftsführern/innen und den jeweiligen Umsatzverantwortlichen (Regionaldirektoren/innen) in den bisher unabhängig geführten regionalen Business-Units. Diese sind langjährig aufgebaute Firmen in unterschiedlichen Regionen Deutschlands.

Die Firma hat die bisher eigenständig operierenden Einheiten in den letzten Jahren übernommen, diese werden in die national operierende Organisation integriert. Die regional tätigen Business-Units bleiben rechtlich selbständig, während Funktionen, wie HR, Finance / Controlling, Marketing, IT und Supply / Einkauf zukünftig in die Gesamtorganisation integriert werden. Die Rolle ist zu Beginn ohne großen Stab, aber mit viel Verantwortung ausgestattet, sie bietet langfristig weitere Perspektiven. Die zukünfige Organisation wird auf einige Tausend Mitarbeitende wachsen. Die Reisezeit wird durch die Kontakte mit den Beteiligungen geprägt, die meisten Standorte sind bisher zwischen 130 km bis 250 km vom Sitz der Firma entfernt.

DIE AUFGABEN

 Die/der Operations-Direktor/in hat mit dem CEO eine Schlüsselposition und ist für die zukünftige Entwicklung der Firma maßgeblich verantwortlich. Die gesuchte Person ist für die stetige Professionalisierung aller Prozesse und für die Integration der Mitarbeiter/innen aus den Business-Units verantwortlich.

Wichtige Hauptaufgabe ist die Umsatz- und Ertragsverantwortung, Überprüfung und Verbesserung sämtlicher Prozesse in den Beteiligungen und der Holding, die Verbesserung der Zusammenarbeit aller Teams, ebenso die Gestaltung neuer Prozesse. Dazu gehören nötige Analysen, die Neu- und Weiterentwicklung (Standardisierungen) der Konzepte und die Auswahl und Förderung der Mitarbeitenden.

Die Führung und insbesondere die weitere Entwicklung aller Teams, die der/die Operations Direktor/in letztlich verantwortet ist eine der wichtigsten Aufgaben der Position. Eine sehr eigenverantwortliche Aufgabe mit hohen Freiheitsgraden. Die bisher eher familiäre und konservative Kultur in den einzelnen Unternehmenseinheiten, gilt es zu überführen, in eine moderne, wertschätzende und Kennzahlen- sowie ergebnisorientierte positive Teamkultur.

DIE PERSON

Sollte die nötige Souveränität und Seniorität (nicht altersabhängig) besitzen, eine Führungspersönlichkeit mit hohem Energie-level und „Drive“, jemand der sich und andere dauerhaft motivieren kann. Eine nicht sich, sondern die Sache in den Vordergrund stellende Person, die in eine dynamische Organisation mit flachen Hierarchien passt. Ein Leader, die/der bereit ist, selbst „die Ärmel aufzukrempeln“ und Kundenorientierung am POS prägen, gestalten und vorleben kann. Idealerweise eine Person mit nationaler oder breiter regionaler Verantwortung im Multistoremanagement. Internationale Erfahrung ist nicht unbedingt notwendig, ergänzt die Person allerdings sehr positiv.

Wir suchen eine pragmatisch und flexibel geprägte, analytisch und strukturiert arbeitende Person, die es versteht, sich in der Kultur unter-schiedlicher Firmen zu bewegen. Jemand, der sich in seiner bisherigen Karriere in Kennzahlen geführten Firmen auszeichnen konnte. Eine Person, die sich in national, besser in global erfolgreichen Unternehmen (FMCG oder Retail) eine gute Grundlage erarbeitet hat und  erfolgreicher Vertriebs- bzw. Führungserfahrung (ideal einige 100 bis über 1000 Mitarbeiter) nachweisen kann. Die gesuchte Person:

  • geprägt von hoher Eigenverantwortung und Pragmatismus, hat ein gutes Standing bei Geschäftsführern/innen und Vertriebsleitern/innen.
  • hat idealerweise 10-15 Jahre Branchen- und Berufserfahrung, gerne auch mehr, besitzt eine hohe Kundenorientierung in der FMCG-Branche, als Gastgeber oder im Handel.
  • ist positiv kommunikativ, authentisch und emphatisch – Sympathieträger der Zentrale bei allen Stakeholdern.
  • agiert analytisch, sehr lösungsorientiert und kann sich schnell in Sachverhalte eindenken; hat Spaß an Komplexität, kann diese „handeln“ und prozessbezogen dauerhaft strukturieren.

In vielen Auswahlverfahren wird viel Wert auf Ausbildung, Erfahrung und Kenntnisse geachtet, wir möchten hervorheben, dass wir die Leidenschaft für die Aufgabe und bisherige Erfolge im ähnlichem Umfeld und prägende Arbeits- bzw. Firmenkulturen in den Mittelpunkt der Auswahl stellen möchten. Die Erfahrung in führenden und von Kennzahlen geprägten Organisationen (besser P&L als Umsatz) ist ein sehr wichtiger Aspekt.

Für konzerngeprägte Manager/innen ist der Wechsel zum Mittelstand nicht immer einfach, deshalb ist entsprechende Erfahrung ein großes Plus, aber kein must; ebenso sind Erfahrungen im Bereich Food oder in angelsächsisch geprägten Retail-Organisationen hilfreich.

Mit aussagefähigen Profil via Linkedin (ohne Anschreiben / CV) an https://www.linkedin.com/in/joergschoen/ oder per whatts-app / e-mail an ajs@primus-omnium.com.

Gerne stehe ich nach Abstimmung für ein Telefonat zur Verfügung und reagiere schnell.

Wir stehen ein für Internationalität, Gendergerechtigkeit und Diversität in unterschiedlichsten Ausprägungen, wir versuchen in unserem täglichen handeln und in allen Texten eine pragmatische Sprache und Ausdrucksweise zu pflegen, in der wir niemanden diskriminieren. Deshalb bitten wir bei manchen Formulierungen um Verzeihung, wenn wir eher eine pragmatische Ausdrucksweise bevorzugen.

Region: Hybrid
Salary: 130.000 bis 180.000 plus
Sector: Retail - Hospitality
Consultant: Jörg Schön